BRK Würzburg gibt Tipps zur Hitzewelle – Trinken, Schatten, leichte Kleidung

Würzburg. Die Wetterdienste sagen für die kommende letzte Juniwoche 2019 eine Hitzewelle mit Temperaturen über 35 Grad voraus, manche halten sogar 40 Grad für möglich. Steigen die Temperaturen, kann es zu erheblichen Gesundheitsschäden kommen. Das Bayerische-Rote-Kreuz, kurz »BRK«, rechnet deshalb vermehrt mit Hitzenotfällen – besonders bei älteren oder kranken Menschen. Ausreichend Flüssgkeit zu sich nehmen […]

Mehr anzeigen

Kontrollaktion gegen alkoholisierte Lastwagenfahrer in Unter- und Oberfranken

Unterfranken/Oberfranken. Mit mehreren großangelegten Kontrollstellen in den Regierungsbezirken Unter- und Oberfranken nahmen Polizeibeamte am Sonntag, den 14.04.2019, zahlreiche Fahrer des Schwerlastverkehrs unter die Lupe. Vorrangiges Ziel dieser Kontrollaktion war, zu verhindern, dass sich berauschte Brummifahrer nach dem Wochenendfahrverbot ans Steuer ihrer schweren Fahrzeuge setzen. An rund 30 Rastanlagen und Autohöfen Kontrollstellen errichtet An insgesamt rund […]

Mehr anzeigen

Szenario eines langanhaltenden Stromausfalls – SWR-Sendung »Odysso« beschäftigt sich damit – Aglasterhausen als Beispiel

Aglasterhausen. Ein langanhaltender und flächendeckender Stromausfall ist nach Einschätzung von Experten ein durchaus denkbares Szenario. Darauf weist das Landratsamt hin. Was als Vorbereitung für eine solches Szenario getan wird und was jeder Einzelne tun kann, das zeigt die Sendung »Odysso« am Donnerstag, den 28. März 2019, um 21.00 Uhr im SWR-Fernsehen. Gedreht wurde ebenfalls in […]

Mehr anzeigen

Zeitumstellung auf Sommerzeit – Erhöhtes Wildwechselaufkommen

Regional. Am Sonntag, den 31.03.2019, werden in der Nacht die Uhren wieder eine Stunde vorgedreht, die Verkehrsteilnehmer sind somit im Berufsverkehr am Montag eine Stunde »früher« unterwegs. Für Wildtiere nicht. Wildtiere haben keine Uhrenumstellung, die Unfallgefahr steigt. Wildtiere haben keine Zeitumstellung – Risiko von Zusammenstößen Die Zeit wird hierbei von 02.00 Uhr auf 03.00 Uhr […]

Mehr anzeigen

Was tun, wenn der Silvesterböller ins Auge geht? – Tipps des DRK

Regional. Mehr als 137 Millionen Euro geben die Deutschen für Silvesterböller aus. Es wird ausgelassen gefeiert – mitunter jedoch mit schwerwiegenden Folgen wie Handverletzungen, abgerissenen Fingern, Verletzungen am Auge oder Schädelverletzungen. Allein in der Berliner Charité mussten nach der Silvesternacht 2017/18 mehr als 40 Augenverletzungen behandelt werden – doppelt so viel wie in den Vorjahren. […]

Mehr anzeigen