[UPDATE] Bewaffneter Raubüberfall in Tauberbischofsheim – Maskierter Mann fesselte Discounter-Mitarbeiter

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Ein bewaffneter Raubüberfall auf einen Tauberbischofsheimer Discounter ereignete sich am Montag, den 16.12.2019, in Tauberbischofsheim. Kurz vor der Ladenschließung betrat ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann den Discounter. Ziel, die Tageseinnahmen. Danach fesselte der Täter die Mitarbeiter und verschwand. Nach einiger Zeit konnten sich die Mitarbeiter bei der Polizei melden. Eine detaillierte Täterbeschreibung liegt vor. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Mit Pistole und Maskierung Mitarbeiter gefesselt sowie ausgeraubt

Wohl den richtigen Moment abgewartet hatte ein bewaffneter Täter den Moment seines vollendeten Vorhabens. Wenige Minuten vor Ladenschließung – die um 22.00 Uhr gewesen wäre – betrat der bislang unbekannte Täter gegen 21.52 Uhr den Discounter LIDL in der Pestalozziallee in Tauberbischofsheim. Der Mann bedrohte die beiden anwesenden Mitarbeiter und forderte sie hierbei auf, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Anschließend wurden die Angestellten von dem Tatverdächtigen gefesselt, sodass Ihnen erst einige Zeit später gelang, Anzeige beim Polizeirevier zu erstatten.

Fragen an die Bevölkerung

In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim dringend nach Zeugen.

  • Wer hat am Montagabend oder bereits in den Nachmittagsstunden im Bereich des Discounters eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug gesehen?
  • Wem ist in den letzten Tagen dort etwas aufgefallen?

Weitere Einzelheiten zum Tatablauf und zur Höhe der Beute des Täters, können derzeit aus ermittlungstaktischer Sicht nicht veröffentlicht werden. Eine detaillierte Täterbeschreibung liegt vor.

Personenbeschreibung

  • männlich
  • zirka 185 Zentimeter
  • schlanke – sportliche Statur
  • dunkle Augen
  • Stimmlage osteuropäischer Akzent
  • Kapuzenpullover-Jacke
  • schwarze Jogginghose
  • schwarzer Nylonrucksack
  • grau-schwarze Maskierung (über Gesicht)
  • schwarze Pistole

Dringend Zeugen gesucht

Wer verdächtige Wahrnehmungen und Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 – 810 in Verbindung zu setzen.

Nachtrag von 17.12.2019 – 01.00 Uhr

Aufgrund der von der Staatsanwaltschaft Mosbach und Polizeipräsidium Heilbronn anfänglich mehrfach veröffentlichten Bezeichnungen „Supermarkt“ handelt es sich Nachweislich nicht um einen Supermarkt, den daraus resultierenden örtlichen Supermarkt REWE, sondern um einen Discounter. Dies wurde uns durch Mitarbeiter der Märkte verifiziert. Die richtige Bezeichnung lautet Discounter, was hierbei der in der Pestalozziallee ansässige LIDL-Discounter ist. Die entsprechenden Passagen sowie das Artikelfoto wurden der Richtigkeit geändert.


Symbolfoto: René Engmann