Fahrgäste von junger Männergruppe bedroht und in das Gesicht geschlagen – S-Bahn Osterburken

Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken/Mosbach. Am Donnerstag, den 10.10.2019, kam es nach ersten Erkenntnissen des Bundespolizeireviers Heilbronn in einer Straßenbahn der Linie S2, zwischen Osterburken und Mosbach, zu einer Bedrohung und Körperverletzung von einer jungen Männergruppe gegen Passagiere der Straßenbahn. Die bedrohten Personen wurden hierbei unter anderem in das Gesicht geschlagen. Danach verschwanden die Täter in unbekannte Richtung. Es werden Zeugen der Tat gesucht.

Junge Männergruppe schlug Fahrgäste während der Fahrt in das Gesicht

Gegen 22.45 Uhr hatten drei bislang unbekannte Männer zunächst eine Gruppe von Reisenden während der Fahrt von Osterburken nach Mosbach bedroht und beleidigt. Anschließend schlugen die jungen Männer offenbar, so das Bundespolizeirevier Heilbronn, drei Personen aus der geschädigten Gruppe mehrfach ins Gesicht. Nach der Tat sollen die mutmaßlichen Täter die Straßenbahn an einer noch unbekannten Haltestelle zwischen Osterburken und Mosbach verlassen haben. Die betroffenen Reisenden verblieben durch den Vorfall augenscheinlich unverletzt.

Personenbeschreibung

  • Alle 3
    • männlich
    • 18 bis 24 Jahre
  • 1 Person
    • Glatze
    • Weißer Kapuzenpullover
  • 1 Person
    • kräftige Statur
    • kurze blonde Haare

Zeugen gesucht

Hinweise zu dem dritten Unbekannten liegen derzeit nicht vor. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung und Körperverletzung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 – 8882600 zu melden.


Foto: Symbolfoto