Vollsperrung der Bahnstrecke zwischen Bad Mergentheim und Crailsheim (14.10.2019 – 03.11.2019)

Kreis Schwäbisch Hall Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim. Die Westfrankenbahn führt ab Mitte Oktober 2019 Modernisierungsarbeiten auf dem Streckennetz »Taubertalbahn« durch. Dadurch ergeben sich Fahrplanänderungen zwischen Bad Mergentheim und Crailsheim. Zwischen dem 14.10.2019 und 03.11.2019 ist daher die gesamte Bahnstrecke der Taubertalbahn voll gesperrt. In dieser Zeit wird der gesamte Bahnverkehr über einen Schienenersatzverkehr mittels Busse ersetzt.

Modernisierung auf der Strecke »Taubertalbahn«

Die Westfrankenbahn modernisiert ab Mitte Oktober 2019 den Bahnhof Schrozberg. Dabei werden Signalanlagen und Bahnsteige erneuert. Künftig ist der Bahnhof Schrozberg barrierefrei erreichbar. Im Zuge dieser Maßnahmen werden ebenso die beiden Bahnübergänge in Schrozberg auf zeitgemäße Technik umgerüstet und ein neues elektronisches Stellwerk (ESTW) in Betrieb genommen. Die Steuerung des Stellwerks erfolgt von Niederstetten. Für die Fahrdienstleiter wurde ein moderner Arbeitsplatz im alten Bahnhofsgebäude eingerichtet. Das Gebäude wurde von dem Eigentümer denkmalkonform mit ökologischen Baustoffen umfangreich saniert. Die Streckensperrung wird für weitere Arbeiten entlang der südlichen Tauberbahn genutzt.

Vollsperrung von 14. Oktober bis 3. November 2019 – Schienenersatzverkehr mit Bussen

Auf Grund dieser Arbeiten wird die Bahnstrecke »Taubertalbahn« zwischen Bad Mergentheim und Crailsheim vom 14. Oktober bis 3. November 2019 voll gesperrt. Die Züge werden durch einen Schienenersatzverkehr mittels Busse ersetzt.

Fahrplanänderung während des Schienenersatzverkehrs – Teils geänderte Zeiten

In der Schulzeit halten die Züge ab Blaufelden um 06.28 Uhr, 06.34 Uhr und 07.41 Uhr nach Crailsheim zusätzlich am Schulzentrum Blaufelden. Um die wichtigsten Anschlussverbindungen zwischen den Schienenersatzbussen und dem Bus-Linienverkehr im Main-Tauber-Kreis zu ermöglichen, werden bei den Buslinien 944, 949, 952, 959, 963, 964,966, 967, 968, 969, 970 und 980 Anpassungen notwendig. Die Änderungen wurden bereits ab 11. Oktober 2019 in der elektronischen Auskunft hinterlegt. Für die auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich, eine frühere Verbindung zu wählen.

Besondere Hinweise

  • Die Ersatzbusse halten nicht immer direkt am Bahnhof.
  • Eine Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich.

Foto: René Engmann