PKW 30 Meter durch die Luft geflogen – Fahrer schanzte über Schutzplanke – L506 bei Impfingen  

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

L506/Tauberbischofsheim. Deutlich schlimmer hätte am Freitag, den 04.10.2019, ein Verkehrsunfall in Impfingen ausgehen können. Ein PKW-Fahrer verlor aus bislang unbekannten Gründen am Ortsausgang von Impfingen die Kontrolle über seinen PKW und schanzte anschließend über eine Schutzplanke 30 Meter durch die Luft. Der Fahrer blieb unverletzt. Eine Fahrerlaubnis besaß dieser jedoch nicht.

Schutzplanke ließ PKW 30 Meter weit Fliegen – Ursache unklar

In den Mittagsstunden befuhr ein Fahrer eines PKW Opel die Landstraße 506 von Werbach kommend in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim. Am Ortsausgang von Impfingen kam der 30-jährige Opel-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und schanzte über die beginnende Schutzplanke. Dies hatte zur Folge, dass der Opel zirka 30 Meter durch die Luft flog. Abschließend kam der PKW Opel rechts neben der Fahrbahn auf dem Boden auf und prallte gegen eine Böschung.

Unverletzt und ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis – Anzeige

Der 30-jährige Opel-Fahrer blieb hierbei unverletzt. Die Polizeibeamten stellten im Rahmen der Unfallaufnahme fest, dass der 30-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. An seinem PKW entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Mit einer Anzeige muss dieser jetzt rechnen.


Foto: René Engmann