Dachstuhlvollbrand richtete Schaden von 150.000 Euro in Waldkatzenbach an

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Waldbrunn. Zu einem Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren kam es am Montag, den 09.09.2019, in dem Waldbrunner Ortsteil Waldkatzenbach. Ein Dachstuhl eines leerstehenden Wohnhauses ging aus bislang unbekannten Gründen in Flammen auf. Der Schaden beläuft sich auf rund 150.000 Euro.

Über Notruf brennenden Dachstuhl gemeldet

Gegen 13.00 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren und Polizei zu einem Gebäudebrand in der Freiherr-von-Drais-Straße in dem Waldbrunner Ortsteil Waldkatzenbach im Neckar-Odenwald-Kreis alarmiert. Über den Notruf wurde mitgeteilt, dass aus dem Dachstuhl eines leerstehenden Wohnhauses Flammen schlagen würden.

Dachstuhl in Vollbrand – Niemand verletzt

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die Freiwillige Feuerwehr aus Waldbrunn und zur Überlandhilfe die Freiwillige Feuerwehr Eberbach aus dem Rhein-Neckar-Kreis, rückten mit 65 Einsatzkräften an und hatten den Brand gegen 14.00 Uhr unter Kontrolle. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Brandursache bislang unklar – Schaden bei rund 150.000 Euro

Der Polizeiposten Limbach hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht jetzt herauszufinden, ob Bauarbeiten, welche kurz vor Brandausbruch in dem leerstehenden Wohnhaus durchgeführt wurden, zu dem Feuer geführt haben. Die Schadenshöhe wird auf rund 150.000 Euro geschätzt.


Foto: René Engmann