Versuchte räuberische Erpressung in Diedesheim – Festnahmen und wieder auf freien Fuß

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. Eine versuchte räuberische Erpressung fand am Freitag, den 06.09.2019, in dem Mosbacher Ortsteil Diedesheim statt. Zwei Jugendliche fragten eine vierköpfige Gruppe nach einer Zigarette, die dies jedoch verneinten. Einer der Jugendlichen passte die Antwort nicht. Dieser zog ein Messer und bedrohte zwei der vier Personen damit. Eine Festnahme der Polizei erfolgte kurze Zeit später.

Antwort auf Frage nach Zigarette endete mit einer Bedrohung durch ein Messer eines Jugendlichen

Gegen 21.29 Uhr lief eine vierköpfige Personengruppe vom Bahnhof Mosbach-Neckarelz in Richtung Innenstadt. Zwei männliche Personen der vierköpfigen Gruppe wurden hier von zwei Jugendlichen angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Nachdem die beiden Geschädigten dies verneinten, zog einer der Jugendlichen ein Messer und bedrohte hiermit die Geschädigten.

Festnahmen in Tatortnähe – Wieder freigelassen

Beide Beschuldigten konnten durch die alarmierte Polizei in Tatortnähe festgenommen werden. Nach den ersten strafprozessualen Maßnahmen wurden beide Tatverdächtige wieder auf freien Fuß entlassen, wie das Polizeipräsidium Heilbronn abschließend berichtete.


Foto: Symbolfoto