90-Jährige in Walldürn vergaß Brötchen in Backofen – starke Rauchentwicklung und Feuerwehr

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn. Die Vergesslichkeit von Lebensmittel in einem Backofen wurde am Samstag, den 07.09.2019, einer 90-jährigen Bewohnerin zum Verhängnis. Aufgrund der dadurch entstandenen starken Rauchentwicklung alarmierte die Nachbarschaft die Feuerwehr. Die Feuerwehr kümmerte sich um das Malheur. Die Bewohnerin wurden aufgrund Rauchgasintoxikation leicht verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Schaden entstand nicht.

Brötchen in Backofen vergessen – Feuerwehr rückte an

Um 13.15 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Walldürn in die Magister-Hoffius-Straße in Walldürn aus. Aufgrund von starker Rauchentwicklung in ihrer Wohnung verständigte eine 90-Jährige ihre Nachbarn. Die Nachbarschaft alarmierte anschließend die Freiwillige Feuerwehr. Die allein im Zweifamilienhaus wohnende 90-Jährige hatte laut Polizeipräsidium Heilbronn Lebensmittel im eingeschalteten Backofen vergessen, die für die starke Rauchentwicklung ursächlich waren.

90-jährige Bewohnerin durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt

Die von der Nachbarschaft alarmierte Freiwillige Feuerwehr Walldürn war mit 21 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Die 90-Jährige wurde von einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt und wegen einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Ein nennenswerter Schaden entstand nicht.


Foto: Symbolfoto