Riskantes Überholmanöver auf B290 bei Bad Mergentheim – 77-Jähriger rammte 2 Fahrzeuge

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

B290/Bad Mergentheim. Weil angeblich der eigene PKW nicht mehr selbst zu steuern war, wie der 77-jährige Unfallverursacher angab, verursachte dieser am Samstag, den 31.08.2019, auf der Bundesstraße 290 zwischen Bad Mergentheim und Edelfingen einen Verkehrsunfall, der weitaus schlimmer hätte Enden können. Die Bilanz sind drei zum Teil schwer beschädigte PKW und eine Verletzte Person. Die Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte.

77-jähriger überholte trotz Gegenverkehr in unübersichtlicher Kurve – Verkehrsunfall

Gegen 13.00 Uhr befuhren drei Fahrzeugführer die Bundesstraße 290 von Bad Mergentheim kommend in Fahrtrichtung Edelfingen. An vorderster Front eine Nissan-Fahrerin, dahinter ein BMW-Fahrer und abschließend ein Ford-Fahrer. Kurz vor dem Ausgang der umgangssprachlichen 70er-Kurve wurde der 69-jährige BMW-Fahrerin schlagartig und rücksichtlos von einem PKW Ford eines 77-jährigen trotz Gegenverkehrs überholt. Während des waghalsigen Überholmanövers berührte der 77-jährige Ford-Fahrer den PKW BMW am hinteren linken Rad, wobei dieses abriss.

Nach weiterem Verkehrsunfall von der Straße abgekommen und gegen Hang geprallt

Ohne die Geschwindigkeit zu verlangsamen oder gar anzuhalten fuhr der 77-jährige Ford-Fahrer mit gleichbleibender Geschwindigkeit weiter und prallte auf einen PKW Nissan, der vor dem BMW von einer 75-Jährigen gelenkt wurde. Abschließend verlor der 77-jährige Ford-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr mit gleichbleibender Geschwindigkeit eine mehrere Meter breite Grünfläche, schoss über den Radweg und prallte schließlich gegen einen Hang. Danach blieb das Fahrzeug stehen. Glücklicherweise wurde kein Fußgänger oder Fahrradfahrer erfasst.

Unfallverursacher gibt an, dass eigener PKW nicht mehr zu steuern gewesen sein soll

Der 77-jährige Unfallverursacher sowie der 69-jährige BMW-Fahrer blieben unverletzt. Die 75-jährige Nissan-Fahrerin erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Unfallaufnahme gab der 77-jährige Unfallverursacher gegenüber den Polizeibeamten an, dass er »plötzlich keinen Einfluss mehr auf sein Fahrzeug hatte«, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte. Der bislang angebliche technische Defekt wird jetzt durch einen bestellten Gutachter überprüft.

Weitere Geschädigte und Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Bad Mergentheim sucht weitere Geschädigte oder Zeugen, die von dem Vorfall betroffen sein könnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 – 54990, an das Polizeirevier Bad Mergentheim zu wenden.


Foto: René Engmann