Einbrüche und Diebstähle in 8 Kindergärten in Buchen und Walldürner Umfeld – Festnahmen

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen. Ein Zusammenhang besteht mit hoher Wahrscheinlichkeit bei acht Einbrüchen in Kindergärten und eine Schule in der Nacht von Mittwoch, den 17.07.2019, auf Donnerstag, den 18.07.2019, und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 19.07.2019, im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Buchen. Jeweils am frühen Morgen bemerkten Verantwortliche die Unregelmäßigkeiten und alarmierten die Polizei. Die Polizeibeamten stellten in allen Fällen fest, dass die Unbekannten entweder Fenster oder Türen aufgehebelt hatten und sich so Zutritt ins Gebäude verschafft haben. Es werden Zeugen gesucht.

Im Einzelnen waren folgende Einrichtungen Ziel der Unbekannten:

Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

  • Götzingen, Altheimer Straße
    • Kindergarten »Arche Noah«
    • kein Sachschaden
  • Eberstadt, Rathausstraße
    • Kindergarten »Sonnenschein«
    • Sachschaden entstanden
  • Altheim, An den Hofäckern
    • Katholischer Kindergarten
    • Sachschaden entstanden
      • Diebstahl Bargeld, Kamera
  • Adelsheim, Lachenstraße
    • Katholischer Kindergarten
    • Sachschaden entstanden
      • Diebstahl Bargeld

Nacht von Donnerstag auf Freitag

  • Hettingen, Ober dem Fahrweg
    • Katholischer Kindergarten
    • Sachschaden entstanden
  • Hettingen, Ober dem Fahrweg
    • Baulandschule
    • Sachschaden entstanden
  • Walldürn, Montereaux-Allee
    • Kindergarten »St. Martin«
    • Sachschaden entstanden
  • Walldürn, Schachleiterstraße
    • Kindergarten
    • Sachschaden entstanden

Schulen und Kindergärten Ziel von Einbrechern

Die aktuellen Fälle zeigen, dass Schulen und Kindergärten das Ziel von Einbrechern werden. Aus diesem Grund wird geraten, Wertsachen auch in derartigen Gebäuden sicher einzuschließen. Bislang sind mehr als zehn Taten bekannt.

Festnahmen in Waldenhausen – PKW sichergestellt – Eine Person weiterhin flüchtig

Im Laufe des Samstagvormittages, des 20.07.2019, konnten in Waldhausen zwei Männer festgenommen werden, die im Verdacht stehen, an den Einbrüchen beteiligt gewesen zu sein. Gemeinsam mit einem derzeit noch flüchtigen Mann waren die zwei in einem roten PKW der Marke Mercedes-Benz, Typ A-Klasse (Baujahr 2004-2012), unterwegs. An dem Auto sind die amtlichen Kennzeichen LÖ-BP 360 angebracht.

Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Buchen bittet Zeugen, die an den verschiedenen Tatorten oder im Zusammenhang mit den Einbrüchen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Ebenso, um die Einbrüche zu rekonstruieren und um zu prüfen, ob die Männer für weitere Straftaten verantwortlich sind, bittet das Polizeirevier Buchen, unter der Telefonnummer 06281 – 9040, um Zeugenhinweise. Insbesondere werden Hinweisgeber gesucht, denen der PKW Mercedes mit den Kennzeichen mit Lörracher Ortskennung aufgefallen ist.


Fotos: Symbolfoto, Polizeipräsidium Heilbronn (sichergestellter PKW)