Aktuelle Gefahrenlage in Grünsfeld – Großfahndung nach 3 Männern

Main-Tauber-Kreis Sucheinsätze

Update – 14.40 Uhr (17.07.2019)

Ausführliche Informationen liegen jetzt vor. Zum Bericht geht es hier.

Spektakuläre Flucht über die Bundesautobahn 81 bei Grünsfeld – Großfahndung – 3 Festnahmen


Update – 13.35 uhr

Festnahme! Alle drei Verdächtigten konnten in Grünsfeld festgenommen werden. Nach ersten Informationen soll die Festnahme im Bereich des Grünsfelder Sees erfolgt sein. Die Hintergründe der Verfolgungsjagd und Flucht sind weiterhin unklar. Wir berichten nach.


Erstmeldung 12.45 Uhr

Grünsfeld. Aktuell läuft in Grünsfeld und dem Umkreis in dem Bereich der Bundesautobahn 81 eine groß angelegte Fahndungsmaßnahme nach 3 flüchtigen Männern. Die Polizei gibt den Hinweis, keine Anhalter in und um Grünsfeld mitzunehmen. Wer die flüchtigen Personen sieht, wird gebeten, umgehend die Polizei über den Notruf 110 zu informieren.

Personenbeschreibungen

  • alle 3 männlich
  • zwischen 20 und 30 Jahren
  • schlanke Staturen
  • 1 Person auffällig blonde Haare
  • 3-Tage-Bart
  • alle 3 südosteuropäisches Erscheinungsbild

Wer Personen sieht – Polizei informieren

Wem Personen mit den Beschreibungen auffallen, wird gebeten, dies umgehend der Polizei unter dem Polizeinotruf 110 mitzuteilen.

Hintergründe des aktuellen Einsatzes

Gegen 11.00 Uhr sollte am heutigen Dienstag, den 16.07.2019, kam es auf der Bundesautobahn 81 zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem mit 3 Männern besetzten PKW. Die Verfolgungsjagd endete schlagartig nahe der Raststätte ob der Tauber. Die Männer ließen den PKW auf der linken Fahrspur stehen und flüchteten zu Fuß über die andere Autobahnfahrtrichtung Fußläufig in Richtung Grünsfeld. Seither fehlt von den 3 Personen jede Spur.

Was die Hintergründe der Verfolgungsjagd und anschließend Flucht ist, ist bislang unklar. Sobald es weitere Informationen gibt, Informieren wir nach.


Weitere Berichte zum Thema:

17.07.2019 – Spektakuläre Flucht über die Bundesautobahn 81 bei Grünsfeld – Großfahndung – 3 Festnahmen


Foto: Polizeipräsidium Einsatz