21-Jähriger schoss mit Luftgewehr in Neckarelz aus dem Fenster – Polizei umstellte Gebäude

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. Einen aus einem Fenster in der Neckarelzer Lindengasse schießenden Mann meldete ein Zeuge am Montag, den 08.07.2019, dem Mosbacher Polizeirevier. Da der Hintergrund der Schussabgabe unklar war, fuhren drei Streifenwagenbesatzungen an das Gebäude und umstellten es zunächst. Es stellte sich heraus, dass ein Mann mit einem Luftdruckgewehr schoss. Eine Anzeige erfolgte; die Sicherstellung des Luftgewehrs ebenfalls.

Mehrere Schüsse in Wohngebiet – Polizei umstellte Gebäude

Gegen 19.30 Uhr meldete ein Zeuge über den Notruf dem Mosbacher Polizeirevier, das es zu mehreren Schussabgaben in der Lindengasse in Neckarelz gekommen sei. Da der Hintergrund der Schussabgabe unklar war, fuhren drei Streifenwagenbesatzungen an das Gebäude und umstellten es zunächst. Der 21-jährige Schütze gab sich selbst zu erkennen und äußerte mit seinem Luftgewehr auf Blechdosen im Hinterhof geschossen zu haben.

Anzeige wegen Sachbeschädigung , Luftdruckgewehr trotz kleinen Waffenscheins sichergestellt

Da jedoch ebenfalls an einer angrenzenden Hausfassade und an einer Straßenlaterne Einschusslöcher feststellbar waren, muss der 21-jährige Mann mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Das Gewehr des 21-jährigen Mannes, welcher im Besitz eines so genannten kleinen Waffenscheines ist, wurde von den Polizeibeamten sichergestellt.


Foto: Symbolfoto