Schwerer Motorradunfall auf A81 bei Boxberg – Motorradfahrer verstarb Stunden später

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

A81/Osterburken. Zu einem schweren Verkehrsunfall eines Motorradfahrers kam es am Mittwoch, den 10.07.2019, auf der Bundesautobahn 81 von Heilbronn in Fahrtrichtung Würzburg bei Boxberg. Kompliziert erwies sich die Anfahrt zu einer Einsatzstelle aufgrund des Baustellenbereiches. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in eine Spezialklinik. Stunden später verlor dieser den Kampf und verstarb.

Motorradfahrer selbst verunglückt – Zufällig anwesender Sanitäter führte Wiederbelebungsmaßnahmen durch

Gegen 16.45 Uhr ging der Notruf bei dem Polizeipräsidium Heilbronn ein, dass zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Boxberg, in Fahrtrichtung Würzburg ein Motorradfahrer gestürzt sei. Ein zufällig anwesender Sanitäter führe soeben Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Die Unfallstelle befand sich hierbei in einem Baustellenbereich der genannten Anschlussstellen.

Rettungsgasse war nicht möglich – Rettungshubschrauber mit im Einsatz

Da die Fahrbahn blockiert war, sich der Verkehr in der Baustelle vor der Unfallstelle staute und deshalb das Bilden einer Rettungsgasse nicht möglich war, mussten die Rettungsfahrzeuge auf der anderen Seite anfahren. Um schnell vor Ort zu sein wurde deshalb ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Aufgrund der Maßnahmen von der Gegenfahrspur aus und der Landung des Hubschraubers musste die Autobahn auch in Fahrtrichtung Heilbronn ebenfalls voll gesperrt werden.

Motorradfahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf Heck eines PKW auf

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen der Polizei gab es im Baustellenbereich vermutlich wegen eines Pannenfahrzeugs einen Stau, weshalb alle Fahrzeuge bremsen mussten. Dies bemerkte der 43-jährige Motorradfahrer offenbar zu spät und fuhr mit seinem Motorrad gegen das Heck eines PKW, wodurch er zum Sturz kam.

Schwerste Verletzungen erlitten – Rund 5-stündige Vollsperrung

Der 43-jährige Motorradfahrer erlitt hierbei schwerste Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte diesen in eine Klinik. Die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Würzburg blieb für rund 5 Stunden voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer, die zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Boxberg standen, mussten diese Zeit hinnehmen. Der restliche Verkehr wurde bereits an der Anschlussstelle Osterburken ausgeleitet. Während der anfänglichen Einsatzmaßnahmen war die Gegenrichtung ebenfalls mehrfach für längere Zeit voll gesperrt.

Motorradfahrer verstarb Stunden später in Spezialklinik

Wie das Polizeipräsidium Heilbronn weiter mitteilte, verstarb der 43-jährige Motorradfahrer bereits wenige Stunden später an seinen schwersten Verletzungen in einer Spezialklinik.


Foto: René Engmann