Mehrere Wohnungsdurchsuchungen aufgrund Betäubungsmittel in Bad Mergentheim

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim. Zu einer großangelegten Polizeiaktion kam es am Mittwoch, den 03.07.2019, in Bad Mergentheim. Mehrere Durchsuchungen von Wohnobjekten, aufgrund von Betäubungsmitteln, waren hierfür ausschlaggebend. Am Ende konnte eine größere Menge unterschiedlicher Betäubungsmittel sichergestellt werden. Eine Person wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Mehrere Durchsuchungen aufgrund Betäubungsmittel

Bereits in den frühen Morgenstunden kam es für mehrere Stunden in mehreren Wohnobjekten in Bad Mergentheim zu Einsätzen der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim. Vorausgegangen waren Ermittlungen, wonach mehrere Personen im dortigen Bereich mit Betäubungsmittel handeln würden. Die Durchsuchungen fanden mit starken, teils bewaffneten Polizeikräften statt.

Jede Menge Betäubungsmittel sichergestellt

Die Kriminalbeamten fanden bei den Durchsuchungen knapp drei Kilogramm Marihuana, 1,5 Kilogramm Haschisch, Kleinmengen an MDMA, Heroin und Kokain. Gegen einen 24-jährigen Deutschen aus Bad Mergentheim beantragte die Staatsanwaltschaft Ellwangen einen Haftbefehl.

Nach Festnahme eines Deutschen – Einlieferung in Justizvollzugsanstalt

Dieser wurde am Folgetag von einem Haftrichter beim Amtsgericht Ellwangen in Vollzug gesetzt. Der 24-jährige Deutsche wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Foto: René Engmann