Mann in psychischen Ausnahmezustand verletzt Polizeibeamte in Neuenstein

Hohenlohekreis

Neuenstein. Einen nicht alltäglichen Einsatz erlebten mehrere Polizeibeamte am Mittwoch, den 03.07.2019, in Neuenstein. Ein Platzverweis gegen einen Mann, endete mit 4 verletzten Polizeibeamten und einem Täter, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Geschäftsbetrieb gestört – Platzverweis ausgesprochen – Nicht nachgekommen

Gegen 12.00 Uhr hielt sich ein Mann auf einem Tankstellegelände in der Robert-Bosch-Straße in Neuenstein auf. Weil der 35-jährige Mann den Betrieb der dortigen Tankstelle störte, sollte dieser nach Aufforderung des Personals die Örtlichkeit verlassen. Dieser Anweisung kam der 35-jährige Mann jedoch nicht nach, weshalb die Polizei gerufen wurde.

Faustschläge und Fußtritte in aggressivster Form gegen die Polizei

Anstatt dem wiederholten Platzverweis, diesmal von Polizeibeamten, nachzukommen, griff der 35-jährige Mann die Polizeibeamten sofort mit Faustschlägen und Fußtritten in aggressivster Form an. Erst mit Unterstützung weiterer Polizeikräfte konnte dieser gebändigt und in Gewahrsam genommen werden.

Vier Polizeibeamte verletzt

Durch den Einsatz von Pfefferspray erlitten alle Beteiligten Reizungen der Augen und Atemwege. Vier Polizeibeamte erlitten Prellungen und weitere Verletzungen. Der 35-jährige Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.


Foto: Symbolfoto