6 Schwerverletzte auf L504 bei Külsheim – Kleinbus-Fahrer überholte trotz Gegenverkehr

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

L504/Külsheim. Zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 6 Schwerverletzte zu beklagen sind, kam es am Montag, den 01.07.2019, auf der Landstraße 504 von Külsheim in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim. Trotz Gegenverkehr überholte ein Kleinbus-Fahrer einen LKW. Zeitgleich kam ein PKW im Gegenverkehr. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß. Zahlreiche Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Landstraße 504 musste mehr als 3 Stunden voll gesperrt werden.

Trotz Gegenverkehr LKW versucht zu Überholen

Gegen 09.00 Uhr befuhr der Fahrer eines Kleinbusses Ford die Landstraße 504 von Külsheim kommend in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim. Zwischen Külsheim und der ersten Einmündung nach Eiersheim, begann der 44-jährige Kleinbus-Fahrer auf der deutlich übersichtlichen Gefällstrecke einen vor ihm fahrenden LKW zu überholen. Trotz der weiten und klaren Sicht nach vorne, übersah der 44-jährige Kleinbus-Fahrer beim Ausscheren einen im Gegenverkehr kommenden PKW Hyundai.

Schwerer Zusammenstoß mit PKW – 2 Eingeklemmte – 6 Schwerverletzte Personen zu beklagen

Die 55-jährige Fahrerin des PKW Hyundai hatte keine Chance mehr auszuweichen. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Sowohl der 44-jährige Unfallverursacher als ebenso die 55-jährige Hyundai -Fahrerin aus dem Gegenverkehr wurde beide in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Im PKW Hyundai der 55-Jährigen befand sich ein weiterer Mitfahrer. Im Kleinbus, nebst dem 44-jährigen Unfallverursacher, drei weitere Mitfahrer im Alter von 63 Jahren, 43 Jahren und 40 Jahren. Alle sechs Personen wurden schwer verletzt und mit mehreren Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die 55-jährige Hyundai-Fahrerin, erlitt so schwere Verletzungen, dass diese mit einem Rettungshubschrauber nach Würzburg geflogen werden musste

Rund 30.000 Euro Schaden – 3-stündige Vollsperrung

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden, der laut Polizeipräsidium Heilbronn auf mindestens 30.000 Euro geschätzt wird. Die Landstraße 504 musste zwischen Tauberbischofsheim und Külsheim für über 3 Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.


Foto: René Engmann