Polizeihubschraubereinsatz in Lauda riss Bürger aus dem Schlaf – Vermisstensuche erfolgreich

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Dienstag, den 25.06.2019, in Lauda-Königshofen. Eine vermisste Person wurde die Polizei mittels mehrerer Streifenwagenbesatzungen und eines Polizeihubschraubers gesucht. Nach rund 2 Stunden der ersehnte Erfolg. Die Vermisste Person konnte lebend, wenngleich in schlechtem Zustand, aufgefunden werden.

Erkrankte ältere Frau gegen 03.00 Uhr spurlos verschwunden

Gegen 03.00 Uhr bemerkten Angehörige einer älteren Frau in Lauda das verschwinden derer. Die Angehörigen riefen hierzu die Polizei herbei. Da zu vermuten war, dass die ältere Frau aufgrund verschiedener Erkrankungen hilflos in der Nähe des Wohnhauses in Lauda umherirrt und in einer akuten Notlage ist, wurde die Suche begonnen. Hierzu wurden mehrere Streifenwagenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Polizeihubschraubereinsatz in Lauda riss Bürger aus dem Schlaf

Ab 04.00 Uhr bis 05.05 Uhr war hierzu ein angeforderter Polizeihubschrauber im Einsatz. Dieser suchte das Gebiet in Lauda über der Altstadt, der Mitte, bis in Richtung Oberlauda ab. Durch den sehr niedrigen Tiefflug und meist haltender Position, war dieser eine längere Zeit über den verschiedenen Bereichen zu hören und zu sehen. Wenig dankend; leider fühlten sich viele der Bürgerinnen und Bürger, die hierdurch größtenteils aus dem Schlaf gerissen wurden, gestört. Kundgetan wurde dies, wie so oft, über die sozialen Netzwerke. Ebenfalls war der Einsatz mit der Ruhestörung ein Stadtthema.

Vermisste glücklicherweise lebend gefunden

Glücklicherweise gab es gegen 05.05 Uhr eine erfreuliche Nachricht zu vermelden. Aufgrund von Zeugenhinweisen, konnte die ältere Frau wohlbehalten in Lauda angetroffen werden. Die Polizei sowie der Polizeihubschrauber konnten danach die Heimreise antreten.


Foto: Polizeipräsidium Einsatz