74-jährige fuhr in Gegenverkehr in LKW auf B27 in Hardheim – Rettungshubschrauber im Einsatz

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

B27/Hardheim. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, den 26.06.2019, auf der Bundesstraße 27 in Hardheim. Eine PKW-Fahrerin fuhr während der Fahrt plötzlich in den Gegenverkehr. Im Gegenverkehr reagierte ein LKW-Fahrer geistesgegenwertig und verhinderte noch schlimmeres. Dennoch wurde die PKW-Fahrerin schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste diese in eine Klinik fliegen. Warum diese in den Gegenverkehr fuhr ist unklar.

74-jährige fuhr mit PKW plötzlich in Gegenverkehr

Gegen 16.30 Uhr befuhr eine PKW Opel-Fahrerin die Walldürner Straße, Ortsdurchfahrt und zugleich Bundesstraße 27 in Hardheim, in Fahrtrichtung Höpfingen. Am Ortsausgang von Hardheim fuhr die 74-jährige Opel-Fahrerin aus bislang unbekannten Gründen auf Höhe der Ignaz-Schwinn-Straße plötzlich und ohne Vorwarnung in den Gegenverkehr, obwohl dort gerade ein 56-jähriger Sattelzugfahrer fuhr.

Sattelzugfahrer reagierte blitzschnell

Der 56-jährige Sattelzugfahrer reagierte blitzschnell und wich mit seinem Sattelzug über den Gehweg in den rechten Grünstreifen aus. So konnte er verhindern, dass es zum Frontalzusammenstoß mit der 74-jährigen Unfallverursacherin kam.

Unfallverursacherin mit schweren Verletzungen mit Rettungshubschrauber abtransportiert

Einen Zusammenstoß konnte er mit dem Ausweichmanöver jedoch nicht mehr abwenden. Die 74-jährige Unfallverursacherin fuhr in den Sattelauflieger. Dabei wurde sie schwer verletzt. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde die 74-jährige Opel-Fahrerin gegen 17.30 Uhr mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Über die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens ist bislang nichts bekannt. Während der Einsatz- und Bergungsmaßnahmen, war die Bundesstraße 27 voll gesperrt.


Foto: René Engmann