Volltrunkener 30-Jähriger in Hardheim mit mehr als 2,5 Promille am Steuer aus dem Verkehr gezogen

Neckar-Odenwald-Kreis

B27/Hardheim. Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte am Samstag, den 22.06.2019, in der Hardheimer Ortsdurchfahrt. Diese zogen einen PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unter. Dabei erstellte sich heraus, dass dieser mit mehr als 2,5 Promille das Fahrzeug führte. Die Fahrt war sofort zu Ende, eine Blutentnahme, Fahrverbot und Strafanzeige folgten.

Mit mehr als 2,5 Promille am Steuer gesessen

Gegen 04.15 Uhr unterzogen Polizeibeamte einen PKW VW-Fahrer in der Hardheimer Ortsdurchfahrt Walldürner Straße, zugleich Bundesstraße 27, einer Verkehrskontrolle. Bereits bei Kontrollbeginn bemerkten die Polizeibeamten, dass es im Fahrzeug des 30-jährigen VW-Fahrers stark nach Alkohol roch. Nach dem Alkoholvortest stand fest, dass die Fahrt für den 30-jährigen VW-Fahrer sofort beendet war. Das Atemalkoholtestgerät zeigte einen Wert von weit über 2,5 Promille. Die gebührenpflichtige Mitnahme in dem Streifenwagen folgte zugleich.

Fahrverbot und Strafanzeige erhalten

Der 30-jährige VW-Fahrer musste die Polizeibeamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Bis auf weiteres darf dieser kein Fahrzeug mehr fahren. Auf den 30-jährigen VW-Fahrer kommen ein Fahrverbot sowie eine Strafanzeige zu.


Foto: Symbolfoto