Drei Schwerverletzte auf L578 zwischen Gerchsheim und Großrinderfeld

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

L578/Großrinderfeld. Drei schwerverletzte Personen sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles auf der Landstraße 578 zwischen Gerchsheim und Großrinderfeld. Der Grund, Vorfahrtsmissachtung. Der Schaden, rund 30.000 Euro.

Vorfahrt missachtet – 30.000 Euro Schaden verursacht

Im Laufe des Tages befuhr eine VW-Passat-Fahrerin die Landstraße 578 von Gerchsheim kommend, in Fahrtrichtung Großrinderfeld. An der Einmündung zur Kreisstraße 2811 in Fahrtrichtung Schönfeld, bog die 32-jährige VW-Passat-Fahrerin nach links ab und missachtete dabei einen vorfahrtsberechtigten 24-jährigen Audi-Fahrer auf der Landstraße.

Drei Personen schwer verletzt

Die beiden Fahrzeuge stießen hierbei zusammen, sodass die 32-jährige VW-Passat-Fahrerin, der 24-jährige Audi-Fahrer und dessen Beifahrerin schwer verletzt wurden. Alle drei kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser. Während der Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr war die Landstraße 578 voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.


Foto: René Engmann