Osterburkener Schüler erhielten Einblicke in Klinik und Integrierte Leitstelle Neckar-Odenwald

Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken/Mosbach. Einen umfassenden Einblick in den Mosbacher Standort der Neckar-Odenwald-Kliniken und die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes mit der Integrierten Leitstelle, bekamen die Lerngruppen 7a und 7b der Schule am Limes Osterburken bei einem Besuch.

Führung und erste Grundlagen der Desinfektion erlernt

Empfangen wurden die 34 Schülerinnen und Schüler vom Ärztlichen Leiter der Kliniken, Priv.-Doz. Dr. Harald Genzwürker, der einen Teil der Gruppe in die Schulungsräume des Krankenhauses führte, wo sie von einer Pflegepädagogin Informationen zur Ausbildung im Pflegebereich erhielten. Dort konnten sie gleich ebenso die Grundlagen der Desinfektion praktisch erlernen.

Lebensrettendes Wissen vermittelt

Im Anschluss vermittelte Dr. Genzwürker in dem Vortrag »Was tun im Notfall?« im besten Fall lebensrettendes Wissen. Viele Fragen zeigten die hohe Relevanz des Themas. Anschließend erklärte der Chefarzt der Gruppe, wie viele Bereiche von der Pforte über die Notaufnahme, die Stationen, den OP bis zur Küche und den Werkstätten zusammenarbeiten müssen, damit ein Krankenhaus funktioniert.

Weiterer Besuch in der Rettungswache – Arbeitsalltag professioneller Helfer kennengelernt

Die zweite Gruppe besichtigte zeitgleich unter der Leitung von DRK-Mitarbeiter Ulrich Schreck die Rettungswache und lernte so den Arbeitsalltag der professionellen Helfer kennen. Hier zog vor allem die Demonstration eines Rettungswagens die Aufmerksamkeit der Schüler auf sich. Nach der gemeinsamen Mittagspause in der Rettungswache wechselten die beiden Gruppen. Lehrerin Tanja Gehrig dankte für die spannenden Erkenntnisse, die ebenso im Rahmen der Berufsorientierung genutzt werden sollen.


Foto: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis