Tödliche Heimarbeit in Gerchsheim – Mann unter PKW tödlich eingeklemmt

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

Großrinderfeld. Zu einem tödlichen Heimunfall kam es am Freitag, den 07.06.2019, in dem Großrinderfelder Ortsteil Gerchsheim. Als ein Mann in einer Garage unter seinem PKW arbeiten vornehmen wollte, rutschte der PKW weg und klemmte den Mann unter sich ein. Angehörige und Nachbarn konnten den Mann zwar befreien, am Ende konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden. Die Ursache, unklar.

Arbeiten unter aufgebockten PKW

Zwischen 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr verunglückte ein Mann bei einer häuslichen Arbeit in Gerchsheim, einem Ortsteil von Großrinderfeld, tödlich. Offenbar führte der 54-jährige Mann Arbeiten an seinem in der Garage befindlichen PKW aus, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte. Hierzu bockte der 54-Jährige seinen PKW mittels eines Wagenhebers auf und gelangte so unter diesen.

PKW rutschte ab – Mann unter PKW eingeklemmt – Angehörige und Nachbarn versuchten zu Helfen

Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte der PKW nach unten weg und klemmte den 54-jährigen Mann unter sich ein. Der 54-jährige Mann konnte von Angehörigen kurze Zeit später leblos unter dem PKW aufgefunden werden. Nachdem es nicht gelang den Eingeklemmten unter dem PKW hervorzuziehen, wurden zwei Nachbarn alarmiert, die beherzt Hilfe leisteten.

Mann tödlich verletzt – Notfallseelsorger im Einsatz

Mit vereinten Kräften und einem zweiten Wagenheber gelang es, den 54-jährigen Mann unter dem PKW zu bergen. Eintreffende Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod des 54-jährigen Mannes feststellen. Die Angehörigen wurden vorläufig von einem Notfallseelsorger betreut.


Foto: Symbolfoto