81-Jährige bei Wohnhausbrand in Schwarzach lebensgefährlich verletzt

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Schwarzach. Lebensgefährliche Brandverletzungen zog sich am Mittwoch, den 05.06.2019, eine 81-jährige Frau bei einem Wohnhausbrand in Schwarzach zu. Aus bislang unbekannten Gründen brannte die Dachgeschoss-Wohnung der Bewohner vollständig aus. Ersthelfer retteten die Betroffene vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte. Hinweise auf Brandstiftung liegen derzeit keine vor.

Bewohnerin erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen

Um22.10 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Neckar-Odenwald in Mosbach eine brennende Dachgeschoss-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße »Am Wachtbuckel« in Schwarzach gemeldet. Daraufhin erfolgte umgehend die Alarmierung von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte die gemeldete brennende Dachgeschoss-Wohnung vor. Eine 81-jährige Bewohnerin konnte von Ersthelfern aus ihrer Wohnung gerettet werden. Sie wurde mit schwersten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Spezialklinik gebracht.

Wohnung komplett zerstört

Die Freiwillige Feuerwehr, welche mit 35 Einsatzkräften vor Ort war, verhinderte, dass sich der Brand auf das gesamte Haus ausbreitete und löschte das Feuer. Die Wohnung der 81-jährigen Bewohnerin wurde jedoch komplett zerstört. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Derzeit keine Hinweise auf Brandstiftung

Hinweise auf Brandstiftung gibt es derzeit nicht. Spezielle Brandermittler der Kriminalpolizei werden versuchen herauszufinden, wie es zu dem Brand kommen konnte.


Foto: René Engmann