59-jähriger Motorradfahrer aus dem Main-Tauber-Kreis zu schnell – Schwerer Verkehrsunfall bei Forchtenberg

Hohenlohekreis Verkehrsunfälle

L1046/Forchtenberg. Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und PKW kam es am ersten Juniwochenende 2019 auf der Landstraße 1046 im hohenlohischen Forchtenberg. Ein Motorradfahrer aus dem Main-Tauber-Kreis war hierbei zu schnell und unachtsam unterwegs. Dieser verursachte hierdurch einen Zusammenstoß mit einem PKW. Sowohl das Motorrad als ebenso der PKW waren nicht mehr fahrbereit. Mit schweren Verletzungen wurde der Unfallverursacher in ein Krankenhaus gebracht. Die Landstraße 1046 war für mehrere Stunden teils voll gesperrt.

Motorradfahrer in Rechtskurve in Gegenverkehr geraten – schwerer Zusammenstoß

Kurz nach 13.00 Uhr befuhr ein Fahrer eines Motorrades Suzuki am Sonntag, den 02.06.2019, die Landstraße 1046 von Orendelsall in Fahrtrichtung Forchtenberg. Hierbei geriet der aus dem Main-Tauber-Kreis stammende 59-jährige Motorradfahrer in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Zur gleichen Zeit befuhr ein Fahrer eines PKW Audi diese. Es kam unweigerlich zu einem schweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Schwer verletzt – Mehrere Brüche und Prellungen erlitten

Der 59-jährige Motorradfahrer wurde durch den schweren Zusammenstoß von der Fahrbahn abgewiesen. Mit schweren Verletzungen in Form von Brüchen und Prellungen kam der 59-jährige Motorradfahrer auf einer nahegelegenen Ackerfläche zum Liegen. Der 21-jährige PKW-Fahrer aus dem Gegenverkehr wurde nicht verletzt.

Motorradfahrer zu schnell und unachtsam – Teils mehrstündige Vollsperrung

Wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte, ist die Unfallursache des 59-jährigen Motorradfahrers auf Unachtsamkeit und nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Die Landstraße 1046 musste bis 13.45 Uhr voll gesperrt werden. Eine weitergehende Teilsperrung bis 15.30 Uhr war ebenso nötig. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.


Foto: René Engmann