Tödlicher Motorradunfall auf L521 bei Riedern – LKW nahm Motorrad die Vorfahrt

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

L521/Külsheim. Zu einem tödlichen Motorradunfall kam es am Donnerstag, den 23.05.2019, auf der Landstraße 521, von Riedern nach Hardheim. Der Fahrer eines LKW nahm hierbei einem Motorradfahrer auf der Landstraße die Vorfahrt. Ein Ausweichen des Motorradfahrers war nicht mehr möglich. Dieser verstarb letzten Endes an Ort und Stelle seinen Verletzungen. Die Landstraße war für über drei Stunden voll gesperrt.

LKW nahm Motorrad die Vorfahrt – Ausweichen nicht mehr möglich

Gegen 15.40 Uhr befuhr der Fahrer eines Motorrades die Landstraße 521 zwischen Riedern und Hardheim. Im Einmündungsbereich der L521 / MIL24 Guggenberg, befuhr der Fahrer eines LKW die Straße MIL24 und wollte diese nach links in Fahrtrichtung Riedern auf der Landstraße nehmen. Hierbei übersah der 62-jährige LKW-Fahrer den vorfahrtsberechtigten 47-jährigen Motorradfahrer. Der 47-jährige Motorradfahrer hatte keine Chance mehr auszuweichen und fuhr in den unmittelbar vor ihm abbiegenden LKW hinein.

Motorradfahrer an Ort und Stelle verstorben

Der Aufprall war so enorm, dass der 47-jährige Motorradfahrer an Ort und Stelle seinen Verletzungen erlag. An dem Motorrad entstand Totalschaden, am LKW ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Die Landesstraße 521 war über drei Stunden zur Unfallaufnahme voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Dringend Zeugen gesucht

Zeugenhinweise bitte an das Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 – 60040.


Foto: Symbolfoto