Mann mit 3,42 Promille am Steuer in Öhringen aus dem Verkehr gezogen

Hohenlohekreis Verkehrsunfälle

Öhringen. Weit mehr als volltrunken war ein Mann am Samstag, den 18.05.2019, in Öhringen. Die Polizei ging der Sache nach Hinweisen nach und konnte den Mann schließlich unter die Lupe nehmen. Mit 3,42 Promille am Steuer war die Fahrt am Ende sofort beendet. Im Besitz eines Führerscheines war der Mann ebenso nicht.

Mögliche gesundheitliche Probleme entpuppten sich ganz anders

Gegen 15.00 Uhr fuhren der Rettungsdienst und Polizeibeamte des Polizeireviers Öhringen gemeinsam in die Straße »Am Rain« in Öhringen. Dort wurde durch Zeugen ein in verdächtiger Weise in seinem Fahrzeug sitzender Mann gemeldet. Dieser soll zuvor fast gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren sein. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass bei dem Fahrer eine Unterzuckerung vorlag.

3,42 Promille Alkohol intus – Führerschein ebenfalls nicht vorhanden

Schnell stellte sich heraus, dass nicht der Blutzucker des 47-jährigen Mannes schuld an seiner Fahrweise und seinem Zustand war, sondern 3,42 Promille Alkohol die die Polizeibeamten messen konnten. Der 47-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Zudem fuhr der 47-Jährige ohne Führerschein.


Foto: Symbolfoto