Atemlos gegen die Hauswand – 22-jähriger BMW-Fahrer mit 2 Promille in Königheim verunfallt

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

Königheim. Mit 2,0 Promille Alkohol im Blut fuhr am Samstag, den 18.05.2019, ein junger BMW-Fahrer aufgrund seiner Trunkenheit gegen eine Hauswand in Königheim. Hierbei zog sich dieser mittelschwere Verletzungen zu. Eine Blutentnahme erfolgte. Strafrechtliche Konsequenzen werden ebenso auf diesen zukommen.

Aus Rechtskurve gegen Hauswand – Alkohol in Atemluft

Alkoholisiert am Straßenverkehr teilzunehmen ist nicht nur gefährlich, sondern strafbar, so das Polizeipräsidium Heilbronn. Diese Erfahrung musste ein BMW-Fahrer um zirka 23.40 Uhr in Königheim machen. Der 22-jährige BMW-Fahrer befuhr mit seinem PKW den Sportplatzweg in Fahrtrichtung Ortsmitte. Im Verlauf einer Rechtskurve kam dieser links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Der 22-jährige BMW-Fahrer zog sich hierbei mittelschwere Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest.

2,0 Promille Alkohol intus – Strafrechtliche Konsequenzen

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,0 Promille. Aufgrund seiner Verletzungen kam der 22-jährige BMW-Fahrer in ein Krankenhaus. Dort wurde umgehend eine Blutentnahme durchgeführt. An seinem PKW BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden an der Hauswand liegt bei rund 1.000 Euro. Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss der 22-jährige BMW-Fahrer rechnen.


Foto: Symbolfoto