Tödlicher Motorradunfall auf L518 bei Walldürn – Reanimation des Fahrers vor Ort

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

L518/Walldürn. Ein tödlicher Motorradunfall ereignete sich am Sonntag, den 19.05.2019, auf der Landstraße 518 von Walldürn in Fahrtrichtung Altheim. Die Unfallursache ist bislang unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Bei dem alleinbeteiligte Motorradunfall starb der 68-jährige Fahrer kurze Zeit später in einem Krankenhaus. Eine mehrstündige Vollsperrung der Landstraße war die Folge.

Motorradfahrer verunfallte schwer – Reanimation vor Ort

Gegen 15.15 Uhr befuhr der Fahrer eines Motorrades Honda die Landstraße 518 von Walldürn in Fahrtrichtung Altheim. Als der 68-jährige Motorradfahrer im Waldgebiet »Großer Wald« war, kam dieser aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend stürzte der 68-jährige Motorradfahrer in einen Böschungsgraben. Dieser wurde hierbei lebensgefährlich verletzt, dass eine Reanimation an Ort und Stelle stattfinden musste.

Im Krankenhaus verstorben – Mehrstündige Vollsperrung der Landstraße

Der 68-jährige Motorradfahrer wurde in der Folge in ein Krankenhaus verbracht, wo dieser wenig später seinen Verletzungen erlag. Zur medizinischen Versorgung waren ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Des Weiteren waren zwei Notfallseelsorger anwesend. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landstraße 518 bis kurz vor 17.00 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden am Motorrad beläuft sich auf zirka 5.000 Euro.


Foto: René Engmann