Spiel am Glied – 2 Fälle von Exhibitionismus in Bad Mergentheim – Zeugen gesucht

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim. Zu zwei Vorfällen von Exhibitionismus kam es am Montag, den 13.05.2019, in Bad Mergentheim. Zwei Frauen wurden jeweils an den Standorten Parkplatz »Solymar Therme« und Parkhaus Bahnhof von einem unbekannten Mann mit entblößtem Geschlechtsteil in Empfang genommen. Bei einem Vorfall manipulierte der Täter an seinem heraushängenden Glied. Beide Frauen verhielten sich richtig und riefen sofort die Polizei. Es werden Zeugen gesucht.

Vor Frau entblößt und an Geschlechtsteil gespielt

Eine Frau verständigte um zirka 21.00 Uhr die Polizei, nachdem ihr ein Exhibitionist gegenübertrat. Die Frau lief zu diesem Zeitpunkt auf einen Parkplatz der »Solymar Therme« im Erlenbachweg in Bad Mergentheim. Unterhalb des Parkplatzes fiel der Frau ein junger Mann in einem mint-farbenen PKW auf, welcher Blickkontakt zu ihr suchte. Als die Frau in ihren PKW einstieg, stand der unbekannte Mann plötzlich außerhalb seines PKW mit entblößter Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Frau verständigte sofort die Polizei und fuhr davon.

Unbekannter mit entblößtem Geschlechtsteil in Parkhaus Bahnhof

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es rund eine Stunde zuvor um 19.50 Uhr in dem Parkhaus Bahnhof auf der zweiten Ebene in der Zaisenmühlstraße in Bad Mergentheim. Eine Frau verständigte die Polizei, nachdem ihr ein Unbekannter mit entblößtem Geschlechtsteil gegenübertrat, wobei dieser Mann nicht an sich manipulierte.

Personenbeschreibungen

Tat 19.50 Uhr – Parkhaus Bahnhof

  • männlich
  • zirka 20 Jahre
  • 170 – 175 Zentimeter
  • kurzer Bart
  • dunkle Haare

Tat 21.00 Uhr – Parkplatz Solymar Therme

  • männlich
  • zirka 20 – 30 Jahre
  • zirka 180 Zentimeter
  • schlanke Statur
  • kurze glatte Haare
  • dunkler Teint

Bislang ist unklar, ob es sich in beiden Fällen, um die gleiche Person handelt.

Zeugen gesucht

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 – 54990, an das Polizeirevier Bad Mergentheim zu wenden.


Foto: Symbolfoto