Schwerer Motorradunfall auf L519 bei Seckach – Rettungshubschrauber im Einsatz

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

L519/Seckach. Zu einem alleinbeteiligten schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag, den 12.05.2019, auf der Landstraße 519 zwischen Zimmern und Seckach. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit verlor ein Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die dortige Schutzplanke. Mit schweren Verletzungen flog ein Rettungshubschrauber den Fahrer in ein Krankenhaus. Eine knapp 2-stündige Vollsperrung war die Folge.

Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen

Gegen 15.00 Uhr befuhr ein Fahrer eines Motorrad Yamaha die Landstraße 519 von Zimmern kommend in Fahrtrichtung Seckach. Als der 30-jährige Yamaha-Fahrer  in eine Rechtskurve einfuhr, kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Der 30-jährige Yamaha-Fahrer blieb mit schwersten Verletzungen liegen. Sein Motorrad wurde in ein Gebüsch geschleudert.

Polizei vermutet als Unfallursache überhöhte Geschwindigkeit

Wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilt, wird vermutet, dass der 30-jährige Yamaha-Fahrer viel zu schnell in die Rechtskurve einfuhr. Der schwerverletzte 30-Jährige musste mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Sachschaden an dem Motorrad wird auf 8000 Euro geschätzt. Die Landstraße 519 war für rund 2 Stunden voll gesperrt.


Foto: René Engmann