Alkoholisierter 17-Jähriger beleidigte Polizeibeamte in Mosbach

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. Zu zwei – unter anderem minderjährigen – alkoholisierten Personen wurde die Polizei am Freitag, den 10.05.2019, an den Mosbacher Bahnhof gerufen. Ein 17-jähriger der zuvor nicht mehr Herr seiner Sinne zu seinen schien, erwachte auf einmal schlagartig, als man für diesen einen Rettungswagen gerufen hatte. Im weiteren Verlauf beleidigte dieser die Polizeibeamten. Die Nacht musste der 17-Jährige im Warteraum des Polizeireviers Mosbach verbringen. Eine Anzeige erfolgte.

Alkoholisierter 17-jähriger erwacht schlagartig

Gegen 02.00 Uhr wurde die Polizei an den Mosbacher Bahnhof aufgrund zweier alkoholisierter Personen gerufen. Wie sich herausstellte, handelte es sich hierbei unter anderem um einen Jugendlichen. Da der 17-Jährige auf Ansprache der Polizeibeamten kaum reagierte, wurde für ihn ein Rettungswagen gerufen. Plötzlich war der 17-Jährige jedoch wieder fitter, weshalb er zunächst zum Polizeirevier gebracht werden sollte.

17-Jähriger rastete aus – Polizeibeamte beleidigt

Als der 17-Jährige zu dem Streifenwagen geführt wurde, rastete dieser unvermittelt aus, beleidigte die Polizeibeamten und versuchte sich aus den Haltegriffen zu winden. Der Widerstand half nichts und der 17-jährige Randalierer musste mitkommen. Da die Erziehungsberechtigten nicht erreicht werden konnten, musste der 17-Jährige die Nacht im Warteraum des Polizeireviers Mosbach verbringen. Dort hatte dieser bis am Morgen Zeit, über sein Handeln nachzudenken.

Anzeige erhalten

Auf den 17-Jährigen kommt eine Anzeige zu. Von all dem bekam sein Begleiter nichts mit. Dieser war in der Lage, seinen Heimweg allein anzutreten und konnte bereits am Bahnhof Mosbach von den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.


Foto: René Engmann