3 Jugendliche versuchten Einbruch in Oberlaudaer Sportheim – Schwere Schnittverletzung erlitten

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen. Ein versuchter Einbruch in das Oberlaudaer Sportheim endete am Dienstag, den 07.05.2019, für einen von drei jugendlichen Tätern im Krankenhaus. Dieser schnitt sich an dem zuvor eingeschlagenen Fenster, was eine schwere Schnittverletzung mit sich zog.

Einbruch misslingt – schwere Schnittverletzungen zugezogen

In den Mittagsstunden versuchten 3 Jugendliche in ein Sportheim im Lauda-Königshöfer Ortsteil Oberlauda einzubrechen. Hierbei schlugen die drei Täter ein Fenster dazu ein. Als einer der drei Täter in das eingeschlagene Fenster griff, um die Türe zu öffnen, blieb dieser an den scharfkantigen Glasscherben hängen. Der jugendliche Täter zog sich hierbei schwere Verletzungen zu.

Zwei weitere Täter verständigten Einsatzkräfte – Konsequenzen folgen

Seine beiden Freunde verständigten daraufhin den Rettungsdienst und zeigten sich geständig. Für den verletzten Täter ging es sofort in ein Krankenhaus. Mit Konsequenzen müssen alle drei rechnen, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte.


Foto: Symbolfoto