Bewaffneter Raubüberfall auf Postfiliale in Obersontheim – Täter weiterhin flüchtig

Kreis Schwäbisch Hall

Obersontheim. Zu einem bewaffneten Raubüberfall unter Schusswaffenzwang auf eine Postfiliale kam es am Samstag, den 04.05.2019, in Obersontheim. Ein bislang unbekannter männlicher Täter erbeutete hierdurch mehrere tausend Euro, nachdem die bedrohte Mitarbeiterin den Tresor öffnete und diesem das Geld aushändigte. Bislang fehlt von dem bewaffneten Mann jede Spur. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Unter Schusswaffenzwang Tresor öffnen lassen – Mehrere tausend Euro erbeutet

Gegen 09.00 Uhr wurde eine Postfiliale in der Hauptstraße in Obersontheim überfallen. Offenbar wartete der unbekannte männliche Täter bereits einige Zeit vor der geschlossenen Filiale, bevor dieser unmittelbar nach der Öffnung eine Mitarbeiterin unter Vorhalt einer Schusswaffe zwang, den Tresor zu öffnen. Der bewaffnete Täter erbeutete mehrere tausend Euro und flüchtete zu Fuß. Eine eingeleitete Großfahndung blieb bislang erfolglos. Der bewaffnete Täter ist weiterhin flüchtig. Der Täter war mit einer Schusswaffe bewaffnet und hatte auffällige Streifen oder Schmutzantragungen im Gesicht, wie das Polizeipräsidium Aalen weiter mitteilte.

Personenbeschreibung

  • männlich
  • zirka 190 Zentimeter
  • sportlich schlanke Statur
  • dunkler Vollbart
  • graue Handschuhe
  • blaue Hose
  • dunkelrote Jacke
  • Kapuzenpullover

Dringend Zeugen gesucht

Da sich der Täter bereits einige Zeit vor der Tat dort aufgehalten haben muss, erhofft sich die Polizei Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Täter machen können. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Schwäbisch Gmünd, unter der Telefonnummer 07171 – 358210, entgegen.


Foto: Symbolfoto