2 Feuerlöscher aus Zug in Walldürn entwendet, entleert und in Gleisbett geschmissen

Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn. Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch, den 01.05.2019, zwei sechs Kilogramm schwere Feuerlöscher aus einem Zug am Walldürner Bahnhof gestohlen, diese anschließend auf dem Bahnsteig entleert und in das Gleisbett geworfen. Ermittlungen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln wurden eingeleitet. Es werden Zeugen gesucht.

2 Feuerlöscher aus Zug gestohlen, entleert und in Gleisbett geschmissen

In der Zeit zwischen 13.45 Uhr und 14.00 Uhr entwendeten bislang unbekannte Personen zwei sechs Kilogramm schwere Feuerlöscher aus einem Zug am Bahnhof Walldürn. Diese wurden anschließend auf dem Bahnsteig entleert und zu guter Letzt in das Gleisbett geworfen. Der unverschlossene Zug befand sich während der fünfzehnminütigen Standzeit auf Gleis 2. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Ermittlungen durch das Bundespolizeirevier Heilbronn eingeleitet

Das Bundespolizeirevier Heilbronn hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Zeugen gesucht

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt das Bundespolizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 – 8882600, entgegen.


Foto: René Engmann