Wer ritzte Karl in Schwäbisch Hall? – BUGA-Zwerg gedemütigt

Kreis Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall. Die Serie der beschädigten und gestohlenen Karl-BUGA-Zwerge im nordöstlichen Baden-Württemberg, reisen nicht ab. Erneut erwischte es einen Karl in Schwäbisch Hall in der Walpurgisnacht von Dienstag, den 30.04.2019, auf 01.05.2019. Hierbei wurde Karl mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Es werden Zeugen gesucht.

Karl geritzt – Rund 400 Euro Sachschaden

Zwischen 22.00 Uhr und 18.00 Uhr machten sich bislang unbekannte Täter an einem Karl, dem BUGA-Zwerg, in Schwäbisch Hall zu schaffen. Karl, der auf einer Verkehrsinsel im Einmündungsbereich Heilbronner Straße/Langer Graben/Johanniterstraße abgestellt ist, wurde hierbei laut Polizeipräsidium Aalen, augenscheinlich mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. An Karl entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.

Zeugen gesucht

Hinweise auf die Tat nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall, unter der Telefonnummer 0791 – 4000, entgegen.


Foto: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH