Vermisst: 14-Jähriger aus Unterbalbach zum zweiten Mal verschwunden

Sucheinsätze
Abschlussmeldung - 19.26 Uhr | 23.04.2019
Der Vermisste wurde soeben lebend in Unterbalbach durch eine Zeugin wiedererkannt und an seine Wohnanschrift begleitet und übergeben. Die Öffentlichkeitsfahndung wird daher widerrufen.
Erstmeldung - 16.00 Uhr | 23.04.2019
Der 14-Jährige wird seit 10.15 Uhr des Dienstages, 23.04.2019, vermisst. Zuletzt soll sich dieser an einer Bushaltestelle in der Ortsdurchfahrt, zugleich Bundesstraße 290, in Unterbalbach, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen, aufgehalten haben. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Bereits am 10. April 2017 verschwand der aktuell Vermisste schon einmal spurlos (wir berichteten mehrfach). Der Vermisste war bereits in der Vergangenheit hin und wieder ausgebüchst, um mit dem Zug zu fahren. Da er sehr gerne mit der Bahn fährt, ist es im aktuellen Fall wahrscheinlich, dass er sich derzeit auch in einer solchen fortbewegt. Im damaligen Fall konnte der Vermisste knapp 24 Stunden später durch eine aufmerksame Zeugin im Bahnhof Osterburken wiedererkannt werden.


Tatort
Ortsmitte Unterbalbach
Bürgermeister-Kolb-Straße
97922 Lauda-Königshofen, Ortsteil Unterbalbach

Tatzeit- /Raum
23.04.2019, 10.15 Uhr

Name
Vermisstenfahndung beendet (23.04.2019, 19.28 Uhr)

Geschlecht
männlich

Alter
14 Jahre

Größe
174 cm

Gewicht
zirka 100 kg

Figur
kräftig

Augenfarbe
Unbekannt

Haare
kurz

Haarfabe
dunkelblond

Erscheinung
europäisch

Sachverhalt
Der 14-Jährige wird seit 10.15 Uhr des Dienstages, 23.04.2019, vermisst. Zuletzt soll sich dieser an einer Bushaltestelle in der Ortsdurchfahrt, zugleich Bundesstraße 290, in Unterbalbach, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen, aufgehalten haben. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Bereits am 10. April 2017 verschwand der aktuell Vermisste schon einmal spurlos (wir berichteten mehrfach). Der Vermisste war bereits in der Vergangenheit hin und wieder ausgebüchst, um mit dem Zug zu fahren. Da er sehr gerne mit der Bahn fährt, ist es im aktuellen Fall wahrscheinlich, dass er sich derzeit auch in einer solchen fortbewegt. Im damaligen Fall konnte der Vermisste knapp 24 Stunden später durch eine aufmerksame Zeugin im Bahnhof Osterburken wiedererkannt werden.

Besondere Merkmale
Der Vermisste trug zum Zeitpunkt des Verschwindens einen dunkelblauen Kapuzenpulli und eine graue Hose. Der Vermisste leidet an dem Asperger-Syndrom. Der Vermisste dürfte einen nervösen Eindruck auf andere Menschen machen. Er wird als zapplig und unruhig beschrieben. Oftmals bewegt er Finger, Hände und Arme etwas unkontrolliert.

Wer hat den 14-Jährigen seit dem 23.04.2019 gesehen und/oder kann Hinweise auf seine Aufenthaltsort geben?
Polizeiposten Lauda
Telefon: 09343 – 62130 oder jede andere Dienststelle


Foto: René Engmann