Alkoholisierter Unfallverursacher attackierte und verletzte Polizeibeamte in Sachsenflur

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung, kam es am Donnerstag, den 18.04.2019, in dem Lauda-Königshöfer Ortsteil Sachsenflur.

Unfallflucht nach Verkehrsunfall – Verursacher alkoholisiert und sehr aggressiv

Gegen 16.50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Schlößleinsgasse in Sachsenflur, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Tauberbischofsheim rückte aufgrund dieser Meldung aus, um den Verkehrsunfall aufzunehmen. Vor Ort trafen die Polizeibeamten zunächst alleinig den Geschädigten des Verkehrsunfalles an. Kurze Zeit später kam der 59-jährige Unfallverursacher zur Unfallstelle zurück. Der 59-jährige Unfallverursacher war augenscheinlich alkoholisiert und sehr aggressiv.

Alkoholisierter Unfallverursacher versuchte zu flüchten

Bei dem Versuch zu flüchten, wurde der 59-jährige Unfallverursacher durch einen Polizeibeamten eingeholt und festgehalten. Hierbei leistete der 59-jährige Unfallverursacher erheblichen Widerstand und äußerte Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten. Mit Hilfe einer zusätzlich angeforderten Streifenwagenbesatzung wurde der 59-jährige Unfallverursacher in den Streifenwagen verbracht.

Zwei Polizeibeamte verletzt

Während der anschließenden Blutentnahme in einem Krankenhaus kam es erneut zu Widerstandshandlungen, wobei zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Der 59-jährige Unfallverursacher musste anschließend seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen. Mit mehreren Anzeigen muss dieser jetzt rechnen.


Foto: Symbolfoto