Heldin der Autobahn – 14-Jährige lenkt PKW von A3 bei Kist – Medizinischer Notfall der Mutter am Steuer

Unterfranken Verkehrsunfälle

A3/Kist. Geistesgegenwärtig, geschickt und mutig hat eine 14-Jährige am Montag, den 15.04.2019, auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt auf Höhe der Anschlussstelle Kist reagiert. Ihre Mutter war am Steuer deren PKW bewusstlos geworden, so dass die jugendliche Beifahrerin eingreifen musste, um Schlimmeres zu verhindern. Größte Anerkennung dafür bekam die 14-Jährige von der Verkehrspolizei.

Mutter wurde bei rund 100 km/h bewusstlos – Tochter lenkte PKW von Bundesautobahn

Kurz nach 13.00 Uhr waren die 14-Jährige und ihre 41-jährige Mutter aus dem Landkreis Tübingen auf der Bundesautobahn von Würzburg in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Anschlussstelle Kist verlor die 41-jährige Mutter am Steuer des PKWs aufgrund eines medizinischen Problems das Bewusstsein. Geistesgegenwärtig erkannte die 14-jährige Tochter auf dem Beifahrersitzt die gefährliche Situation und übernahm bei wohl rund 100 Stundenkilometer das Lenkrad. Auf diese Weise gelang es der 14-Jährigen, den PKW an der Anschlussstelle Kist von der Bundesautobahn 3 zu steuern. Die Fahrt endete letztlich in einem Graben nahe eines Pendlerparkplatzes.

14-Jährige alarmierte den Notruf – Größte Anerkennung der Polizei erhalten

Die 14-Jährige alarmierte über Notruf den Rettungsdienst, der ihre 41-jährige Mutter in ein Krankenhaus brachte, wo diese stationär aufgenommen wurde. Die Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried sprach der 14-Jährigen vor Ort ihre große Anerkennung für die tolle Reaktion aus.


Foto: René Engmann