Zwei aggressive männliche 17-Jährige bei Igersheimer Privatparty in Gewahrsam genommen

Main-Tauber-Kreis

Igersheim. Zwei 17-jährige Heranwachsende waren am Samstag, den 13.04.2019, außer Rand und Band. Auf eine private Party wurde die Polizei gerufen, um eine Kontrolle durchzuführen. Zwei 17-jährige männliche Personen gefiel dieses Vorhaben ganz und gar nicht. Am Ende musste Pfefferspray eingesetzt werden und die Festnahme beider minderjähriger erfolgte im Anschluss.

Private Party geriet aus dem Ruder – 17-Jähriger verhielt sich äußerst aggressiv gegenüber der Polizei

Gegen 19.00 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung zu einer privaten Party von Jugendlichen an einem Wohnhaus in Igersheim gerufen. Nachdem die Polizeibeamten eintrafen, geriet die Party erst recht aus den Fugen. Als die Polizeibeamten die Personalien der Personen aufnehmen wollte, weigerte sich ein 17-Jähriger. Dieser zeigte sich äußerst aggressiv und wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Daraufhin forderten die Polizeibeamten eine weitere Streifenwagenbesatzung zur Unterstützung an. Dem 17-Jährigen mussten zwischenzeitlich Handschellen angelegt werden.

Festgenommener 17-jähriger schlug, trat und beleidigte Polizeibeamte – Pfefferspray für zweiten 17-Jährigen

Währenddessen kam es durch den 17-jährigen Jugendlichen zu Widerstandshandlungen in Form von Schlägen und Tritten sowie Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten, wobei ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Als ein weiterer, ebenfalls gleichaltriger 17-Jähriger, versuchte den bereits festgenommenen Jugendlichen zu befreien, drohten die Polizeibeamte dem zweiten jungen Mann mehrfach mit dem Einsatz eines Pfeffersprays. Davon ließ sich der zweite 17-Jährige nicht abschrecken, weshalb die Polizeibeamten ihre Androhung wahr machen mussten. Danach nahmen die Streifenwagenbesatzungen beide 17-Jährige in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.


Foto: Symbolfoto