BMW zu schnell bei nasser Fahrbahn auf A81 bei Tauberbischofsheim – Verkehrsunfall

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

A81/Tauberbischofsheim. Zu einem Verkehrsunfall aufgrund der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit, kam es am Mittwoch, den 03.04.2019, auf der Bundesautobahn 81, von Würzburg in Fahrtrichtung Heilbronn an der Anschlussstelle Tauberbischofsheim. Es entstand ein hoher Gesamtschaden. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Zu schnell auf nasser Fahrbahn – BMW schleudert über Autobahnfahrspuren

Gegen 19.15 Uhr befuhr ein BMW-Fahrer die Bundesautobahn 81 von Würzburg kommend, in Fahrtrichtung Heilbronn. An der Anschlussstelle Tauberbischofsheim geriet der 32-jährige BMW-Fahrer mit seinem PKW aufgrund der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn in das Schleudern und prallte zunächst mit der Heckpartie seines BMW gegen die Außenleitplanken. Anschließend driftete der PKW BMW nach links, stieß frontal gegen die Mittelleitplanken und drehte sich um zirka 180 Grad.

Unfallverursacher leicht verletzt – 24.000 Euro Gesamtschaden

Abschließend kam der 32-jährige BMW-Fahrer mit seinem PKW entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Fahrspur zum Stehen. Der 32-jährige BMW-Fahrer zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus geliefert. Weitere Personen kamen nicht zu schaden. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von 24.000 Euro.


Foto: René Engmann