Kunde schlug Verkäuferin – Lebensmittel-Discounter in Wertheim hatte nicht gewünschte Zigarettensorte

Main-Tauber-Kreis

Wertheim. Einen Polizeieinsatz löste ein Kunde eines Lebensmittel-Discounters in Wertheim am Dienstag, den 02.04.2019, aus. Da dieser nicht seine gewünschten Zigaretten in dem Lebensmittel-Discounter bekam, beleidigte er die Verkäufer und schlug im Anschluss auf eine Verkäuferin ein. Nach einer Mitnahme zum Polizeirevier, folgte im Anschluss die Einlieferung in ein Krankenhaus für den Täter.

Angestellte von Lebensmittel-Discounter beschimpft und geschlagen

In den Nachmittagsstunden wollte ein 50-Jähriger in einem Lebensmittel-Discounter in Reinhardshof, einem Ortsteil von Wertheim, Zigaretten kaufen. Da es eine bestimmte Zigarettensorte nicht zu kaufen gab, beschwerte sich der 50-Jährige zunächst bei den Mitarbeiterinnen des Lebensmittel-Discounters. Dabei blieb es jedoch nicht. Im weiteren Verlauf beschimpfte der 50-Jährige mehrere Mitarbeiterinnen des Lebensmittel-Discounters, wobei sich der 50-Jährige nicht beruhigen ließ. Zum Abschluss schlug er eine Kassiererin. Eine herbeigerufene Streifenwagenbesatzung wollte die Situation mit dem 50-Jährigen klären.

Handgemenge mit den Polizeibeamten – Einlieferung in Krankenhaus

Der 50-Jährige lief jedoch mit nach vorne gestoßenen Armen auf die Polizeibeamten zu, wobei es zu einem Handgemenge kam, bei dem ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Daraufhin brachte die Streifenwagenbesatzung den 50-Jährigen zu dem Polizeirevier Wertheim. Anschließend wurde der 50-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.


Foto: René Engmann