37-Jährige in Krankenhaus in Mosbach außer Rand und Band – Polizeibeamten verletzt – Einweisung in Fachklinik

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. Zu einer gewalttätigen Frau wurden Polizeibeamte des Polizeireviers Mosbach am Montag, den 01.04.2019, in das Krankenhaus in Mosbach alarmiert. Grund des Notrufes des Krankenhaues war, da eine Frau die Mitarbeiter des Krankenhauses angegriffen hatte. Als die Polizei vor Ort war, schrie, beleidigte und griff die Frau ebenfalls die Polizeibeamten an. Am Ende wurde die Frau in eine Fachklinik eingewiesen.

Krankenhaus setzte Notruf bei der Polizei ab – Frau griff Mitarbeiter an

Gegen 22.30 Uhr setzte das Krankenhaus Mosbach in der Straße »Im Knopfweg« in Mosbach einen Notruf bei der Polizei ab. Grund für den Notruf war, dass eine Frau die Mitarbeiter des Krankenhauses angegriffen hatte. Als Polizeibeamte des Polizeireviers Mosbach vor Ort eintrafen, wurden diese von der lautstark herumschreienden Frau zunächst beleidigt. Um weitere Angriffe zu verhindern, musste die aggressive 37-jährige Frau festgehalten werden. Da sich die 37-jährige Frau zusehends beruhigte, lösten die Polizeibeamten die Haltegriffe.

An Hand von Polizeibeamten gerissen – Frau fixiert und in Fachklinik eingeliefert

Diesen Moment nutzte die 37-jährige Frau, um unvermittelt die Hand eines Polizeibeamten zu ergreifen und daran zu reißen. Dabei wurde der Polizeibeamte verletzt und musste sich, nachdem die 37-jährige Frau erneut fixiert worden war, einer ärztlichen Behandlung unterziehen. Hintergründe des Vorfalls waren offenbar gesundheitliche Probleme der 37-jährige Frau. Die 37-jährige Frau musste in eine Fachklinik gebracht werden.


Foto: Symbolfoto