Öhringer Frau mit bekanntem Bierdrang wieder mit PKW unterwegs – Führerschein bereits weg

Hohenlohekreis

Öhringen. Eine der Polizei bekannten Frau in Öhringen machte sich am Donnerstag, den 28.03.2019, wieder einmal in volltrunkenem Zustand mit ihrem PKW auf den Weg zu einer Tankstelle, um flüssigen Nachschub in Form von Bier zu holen. Der volltrunkene Zustand lag hierbei bei 1,8 Promille Atemalkohol. Eine Verkäuferin der Tankstelle handelte richtig und alarmierte die Polizei. Bereits auf den Tag genau einen Monat zuvor (wir berichteten), am Donnerstag, den 23.02.2019, fuhr die Frau mit über 2,0 Promille Bier holen. Nach dieser Aktion wurde der Führerschein sofort beschlagnahmt.

Volltrunken mit dem PKW unterwegs gewesen – Polizei alarmiert

In den Nachmittagsstunden machte sich eine Frau mit ihrem PKW in Öhringen auf den Weg, trotz dessen das diese keinen Führerschein mehr besitzt und volltrunken war, um Bier zu kaufen. Das Ziel war hierbei eine Tankstelle. Die Verkäuferin der Tankstelle erkannte die bekannte Situation und alarmierte die Polizei, dass eine bereits alkoholisierte Frau gerade Bier gekauft habe und im Anschluss mit ihrem PKW davon gefahren sei. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Beschuldigte an ihrer Wohnanschrift antreffen und einer Kontrolle unterziehen.

1,8 Promille Alkohol intus – Führerschein bereits vor 1 Monat beschlagnahmt

Das Atemalkoholmessgerät konnte einen Wert von 1,8 Promille in ihrem Atem messen. Die Frau musste die Polizisten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Den Führerschein konnten die Polizeibeamten nicht beschlagnahmen, da dies bereits Ende Februar 2019, wir berichteten damals ausführlich, geschehen ist.


Weitere Berichte zum Thema:

02.03.2019 – Frau mit über 2 Promille PKW in Öhringen gefahren und mehr Bier eingekauft


Foto: Symbolfoto