Vergessene Kerze in Büro in Werbach löste Brand und Feuerwehreinsatz aus

Brände Main-Tauber-Kreis

Werbach. Einen Feuerwehreinsatz gab es am Mittwoch, den 27.03.2019, in Werbach zu verzeichnen, als es in einem Büro zu einem Fensterbankbrand aufgrund einer vergessenen Kerze kam. Dank einer aufmerksamen Nachbarin konnte ein großer Brandausbruch verhindert werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Brennende Kerze in Büro vergessen

Gegen 22.20 Uhr konnte durch das frühzeitige Erkennen eines kleinen Feuers im Fenster eines Büros in der Hauptstraße in Werbach, eine aufmerksame Nachbarin ein Feuer entdecken und schlimmeres durch das Absetzen eines Notrufes verhindern. Eine brennende Kerze wurde in einem Büro vergessen. Beim Verlassen des Büros wurde diese nicht gelöscht, so dass es zu einem kleinen Brand auf der Fensterbank kam. Die Kerze befand sich in einem mit Kaffeebohnen gefüllten Glas, das am Fensterrahmen auf der Fensterbank stand. Vermutlich, so das Polizeipräsidium Heilbronn, durch die Hitzeeinwirkung verkohlten die Kaffeebohnen und brachten die Fensterbank aus Kunststoff zum Schmelzen.

Fensterbankbrand schnell beendet – rund 2.000 Euro Schaden

Die sofort hinzugezogene Freiwillige Feuerwehr Werbach, konnte den kleinen Fensterbankbrand schnell beenden – ohne Wassereinsatz. Durch das Feuer selbst wurden ein Fensterflügel und das Kerzenglas beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei zirka 2.000 Euro.


Foto: René Engmann