2 Tote bei Motorradunfall auf K2824 nahe Urphar

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

K2824/Wertheim. Ein tödlicher Verkehrsunfall mit 2 getöteten Personen ereignete sich am Dienstag, den 26.03.2019, auf der Kreisstraße 2824, von Wertheim in Fahrtrichtung Werbach. Ein Motorradfahrer verlor aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß im weiteren Verlauf gegen einen Baum. Der Motorradfahrer und eine Sozia verstarben tragischerweise an Ort und Stelle ihren Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.

Motorrad gegen Baum – 2 Personen getötet – Ursache offiziell unklar

Gegen 16.30 Uhr befuhr nach den derzeitigen Erkenntnissen des Polizeipräsidiums Heilbronn, ein 26-jähriger Motorradfahrer die Kreisstraße 2824 von Urphar kommend, in Fahrtrichtung Werbach. Auf Höhe der Gemarkung Dietenhan kam der 26-jährige Motorradfahrer aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Motorrad von der Fahrbahn nach rechts ab, fuhr über eine Wiese unmittelbar in einen Wald hinein und stieß hierbei mit enormer Wucht gegen einen Baum. Der 26-jährige Motorradfahrer und seine 21-jährige Sozia wurden durch den Zusammenstoß so schwer verletzt, dass diese noch an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen erlagen. Wie das Polizeipräsidium Heilbronn weiter mitteilt, gehen diese davon aus, dass kein Zweiter an dem Verkehrsunfall beteiligt war. Ebenso, so das Polizeipräsidium Heilbronn, werden die Aussagen von Raserei und irrsinnigen Geschwindigkeit, die anderweitige Medien verbreiten, nicht bestätigt und zurückgewiesen, da die Unfallursache nach den bisherigen Ermittlungen weiterhin unklar ist.

Mehrstündige Vollsperrung der Kreisstraße 2824

Im Einsatz befanden sich ein Notarzt sowie zwei Fahrzeuge des Deutschen-Roten-Kreuzes. Die Polizei entsandte Spezialisten des Verkehrsunfallaufnahmedienstes. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 2824 für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde in beide Fahrtrichtungen überörtlich umgeleitet.

Dringend Zeugen gesucht

Zur Unfallzeit befuhren ein weißer Sattelzug und dahinter ein Pkw – weiteres ist über den PKW nicht bekannt – die Kreisstraße 2824, entgegen der Fahrtrichtung des verunglückten Motorrades. Die Fahrzeuglenker des Sattelzuges und des PKW, welche aus Tauberbischofsheim kommend in Fahrtrichtung Urphar fuhren, könnten wichtige Zeugen sein. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 – 60040, in Verbindung zu setzen.


Symbolfoto: René Engmann