Kantholz auf A81 bei Ahorn verloren – 3 Fahrzeuge in Verkehrsunfall verwickelt

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

A81/Boxberg. Ein kleines Kantholz auf der Bundesautobahn 81, Heilbronn in Fahrtrichtung Würzburg, verursachte am Dienstag, den 19.03.2019, zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Ahorn einen Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen und einem erheblichen Sachschaden. Es werden Zeugen gesucht

Kantholz auf der Fahrbahn – Audi-Fahrer verliert Kontrolle

Um zirka 11.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 81, zwischen der Anschlussstelle Boxberg und der Anschlussstelle Ahorn. Ein Unbekannter befuhr vermutlich, so das Polizeipräsidium Heilbronn, mit einem LKW die Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Ahorn und verlor während der Fahrt ein Kantholz, welches auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen kam. Ein 64-jährige Fahrer eines Audis bemerkte das Hindernis und versuchte auszuweichen. Hierbei fuhr der Audi-Fahrer mit seinem PKW gegen die Mittelleitplanke, wurde abgewiesen und prallte daraufhin gegen einen auf der rechten Fahrspur fahrenden LKW eines 24-Jährigen.

Erheblicher Sachschaden

Der hinter dem Audi fahrende 78-jährige Fahrer eines VW Golfs bemerkte das Kantholz nicht mehr rechtzeitig und fuhr mit seinem PKW darüber. Alle drei Beteiligten kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten und dessen vermeintlichen LKW geben können. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 09341 – 60040, an das Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim wenden.


Foto: René Engmann