Ohne Helm Roller gefahren – 17-jähriges Mädchen – Mehrere Anzeigen in Wertheim

Main-Tauber-Kreis

Wertheim. Eine Verkehrskontrolle einer minderjährigen Rollerfahrerin in der zweiten Märzwoche 2019, endete für diese und weitere minderjährige Personen mit mehreren Anzeigen. Ausschlaggebend für die Verkehrskontrolle, war, dass die minderjährige und deren Begleitung ohne Helm fuhren.

Mädchen fuhren Roller ohne Helm – Verkehrskontrolle

Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Wertheim beobachtete zwei junge Damen, wie diese mit einem Roller am Bahnübergang Obere-/Untere Leberklinge in Wertheim fuhren und dabei keinen Helm trugen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass die 17- jährige Rollerfahrerin keine Fahrerlaubnis für den Roller besaß. Der Roller selbst gehört einem 14-jährigen Freund der 17-Jährigen, welcher ihr den Roller für eine Spritztour überließ. Der 14-jährige Halter des Rollers kam anschließend mit einem Freund an die Kontrollörtlichkeit. In dem Gespräch mit dem 14-jährigen Rollerbesitzer wurden weitere Straftaten festgestellt.

Mehrere Anzeigen gegen weitere Personen

Er selbst war logischerweise ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, zudem ließ er mehrere Freunde mit dem Roller fahren. Wie das Polizeipräsidium Heilbronn abschließend mitteilte, müssen die Jugendlichen mit Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.


Foto: Symbolfoto