40.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall auf A81 bei Tauberbischofsheim

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

A81/Tauberbischofsheim. Zwischen zwei nebeneinander fahrenden PKWs ist es am Donnerstag, den 14.03.2019, auf der Bundesautobahn 81 bei Tauberbischofsheim, zu einem Verkehrsunfall gekommen, was zu einem erheblichen Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro führte.

Mercedes prallt auf Autobahn in Heck eines VW

Gegen 16.15 Uhr fuhr eine 51-jährige VW-Fahrerin mit ihrem PKW auf der Bundesautobahn 81 von Würzburg kommend, in Fahrtrichtung Heilbronn. Zwischen den Autobahnanschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn näherte sich auf dem mittleren Fahrstreifen ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer. Aus unbekannter Ursache zog der 56-jährige Mercedes-Fahrer nach rechts und prallte dabei in das Heck des VW. Dieser drehte sich und schliff über eine Strecke von rund 100 Metern an der Schutzplanke entlang. Beide PKWs kamen am Ende nebeneinander auf dem Standstreifen zum Stehen.

Leichtverletzte Person – Trümmerfeld

Die 51-jährige VW-Fahrerin wurde leicht verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus verbracht. Sowohl der VW als auch der Mercedes Benz mussten abgeschleppt werden. Ein dritter PKW eines 23-jährigen Ford-Fahrers wurde aufgrund der mit Trümmerteilen übersäten Fahrbahn beschädigt, als dieser über die Trümmerteile fuhr. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro.


Foto: René Engmann