Unbekannter Mann läuft auf K2815 bei Hochhausen fast in PKW

Main-Tauber-Kreis

K2815/Tauberbischofsheim. Ein bislang unbekannter Fußgänger hat sich und eine PKW-Fahrerin am Mittwoch, den 13.03.2019, auf der Kreisstraße 2815, zwischen Hochhausen und Tauberbischofsheim gefährdet. Wer der Fußgänger ist, bleibt bislang ein Rätsel. Dank eines Ausweichmanövers der PKW-Fahrerin konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Es werden Zeugen gesucht.

Person lag halb auf Straße halb im Grünstreifen

Gegen 22.30 Uhr war eine 30-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem PKW Opel Corsa auf der Kreisstraße 2315 zwischen Hochhausen und der Einmündung Impfingen in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim unterwegs. Noch vor der Einmündung nach Impfingen lag auf der rechten Seite, nach Aussage der 30-jährigen Opel-Fahrerin, eine männliche Person halb auf der Fahrbahn und halb auf dem Grünstreifen. Die Pkw-Fahrerin verringerte ihre Geschwindigkeit. Als sie sich mit ihrem PKW kurz vor der Person befand, stand diese auf und lief in die Mitte des rechten Fahrstreifens.

Ausweichmanöver verhindert Kollision zwischen PKW und Fußgänger

Die 30-jährige Opel-Fahrerin musste nach links ausweichen und verhinderte so eine Kollision mit dem unbekannten Fußgänger. Um den Vorfall zu klären sucht die Polizei den unbekannten Mann von dem Fahrbahnrand. Laut Aussage der 30-jährigen Opel-Fahrerin soll es sich um einen schwarzen Mann mit dunklem Kapuzenshirt gehandelt haben. Bei der Absuche der Straße konnten die Polizeibeamten den Unbekannten nicht auffinden.

Zeugen gesucht

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann oder dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 – 810, bei dem Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.


Foto: René Engmann