Kompletter Umbau der Ampelanlage an unterer Kasernenkreuzung in Tauberbischofsheim

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Nach dem es an der oberen Kasernenkreuzung in Tauberbischofsheim künftig eine Lichtzeichensignalanlage geben wird (wir berichteten), wird die untere bestehende Lichtzeichensignalanlage der Tauberbischofsheimer Kasernenkreuzung komplett neugestaltet und gebaut werden.

Vollständer Rückbau – Übergangsweise provisorische Lichtzeichensignalanlage

Im unteren Bereich der Kreuzung, an der Bundesstraße 27 zwischen der Bundesautobahn-Anschlussstelle und der Ortseinfahrt Tauberbischofsheim, wird die bestehende Lichtzeichensignalanlage inklusive der Fundamente zurückgebaut. Für den Übergangszeitraum wird eine provisorische Ampelanlage aufgestellt, um den Verkehr zu regeln.

Kleinere Verkehrsinseln – separate Rechts- und Linksabbieger kommen

Danach werden die Verkehrsinseln in verkleinerter Form erneuert. Dadurch wird es in Zukunft einen separaten Rechtsabbieger von der Landstraße 578 kommend, in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim und einen Linksabbieger in Fahrtrichtung Bad Mergentheim / Bundesautobahn 81 geben. Zum Abschluss wird die untere Lichtzeichensignalanlage montiert und das Provisorium abgebaut. Die Arbeiten sollen Anfang Mai bis Ende Mai 2019, in rund 3-wöchiger Bauzeit, fertiggestellt werden.


Weitere Berichte zum Thema:

12.03.2019 – Neue Ampelanlage entsteht an der oberen Kasernenkreuzung in Tauberbischofsheim


Foto: René Engmann